Limbo

Preisgekröntes Hüpf- und Knobelspiel in einmaligem Horror-Ambiente

Das Jump'n'Run-Spiel Limbo versetzt den Spieler in eine düstere Umgebung. Die Aufgabe besteht darin, mit gezielten Sprüngen und gelösten Mini-Rätseln Hindernisse zu überwinden und das Ziel zu erreichen. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • hervorragende Horror-Atmosphäre
  • sehr gute Grafik
  • einzigartig

Nachteile

  • manchmal etwas schwer
  • rasch durchgespielt

Ausgezeichnet
9

Das Jump'n'Run-Spiel Limbo versetzt den Spieler in eine düstere Umgebung. Die Aufgabe besteht darin, mit gezielten Sprüngen und gelösten Mini-Rätseln Hindernisse zu überwinden und das Ziel zu erreichen.

Finstere Spielwelt

Limbo ist kein gewöhnliches Jump'n'Run-Spiel. Statt in knallbunten Levels von Plattform zu Plattform zu hüpfen und Punkte zu hamstern, zieht Limbo den Spieler in eine finstere Umgebung. Aus dem fast monochromen Hintergrund blitzen die Augen eines kleinen Jungen hervor.

Unheimliche Rätsel

Die Figur muss der Spieler in Limbo mit den Richtungstasten um tödliche Fallen und gefährliche Abgründe bugsieren. Jeder Abschnitt von Limbo enthält Knobelaufgaben und erfordert eine Mischung aus Überlegung und Präzision. Nicht jedes Rätsel ist leicht zu lösen. Limbo ist ein Horrorspiel und enthält einige gruselige Szenen. Dabei kommt Limbo mit Andeutungen ohne detaillierte Gewaltdarstellung aus.

Fazit: Kniffliges Horror-Spektakel

Das Schöne an Limbo ist die Einzigartigkeit. Die unverwechselbare Atmosphäre mit wenigen wirkungsvoll eingesetzten Soundeffekten ganz ohne Musik vor düsterem Schwarz-Weiß-Hintergrund verfehlt ihre Wirkung nicht. Besonders nachts entfaltet Limbo Grusel-Flair vom Feinsten. Die fordernden Aufgaben kitzeln den Ehrgeiz des Spielers und trösten über die etwas kurze Spielzeit hinweg.

Limbo

Download

Limbo 1.7

— Nutzer-Kommentare — zu Limbo

  • jonah.jaksch

    von jonah.jaksch

    "wirklich tolles spiel!"

    eines der besten spiele überhaupt :) macht richtig spaß und das ambiente ist echt klasse!!! zu leicht ist es auch nicht ... Mehr.

    Getestet am 4. April 2014